Agenda

Versorgungsengpässe und Mehrkosten im Baugewerbe

Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine und der Covid-Pandemie stellen die Schweiz vor neue Herausforderungen. Der Baubereich ist insbesondere mit Materiallieferverzögerungen, Preisänderungen und Mehrkosten konfrontiert.

Ende Juni hat die KBOB (Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren) eine erste Handlungsempfehlung «Versorgungsengpässe, Mehrkosten und volkswirtschaftliche Auswirkungen im Baugewerbe» mit übergeordneten Botschaften und bewährten Instrumenten verabschiedet. Die Stossrichtung wird von der IPB (Interessengemeinschaft privater professioneller Bauherren) und von Bauenschweiz unterstützt.
Die Handlungsempfehlung liefert Hinweise für die Praxis. Es soll aufgezeigt werden, wie die Vertragspartner unter den teilweise schwierigen Bedingungen in fairer Weise zusammenarbeiten können.

Bestimmte Inhalte und Dokumente sind ausschliesslich für Mitglieder von JardinSuisse zugänglich.