Agenda

Medienmitteilungen Detailhandel

Die Fachabteilung Gärtnerischer Detailhandel von JardinSuisse veröffentlicht sehr erfolgreich jährlich mehrere Medienmitteilungen zu Themen aus der Grünen Branche. Neben dem Vorstellen von einzelnen Pflanzen oder Pflanzenarten geht es um das bessere Verständnis der Bedeutung von Zierpflanzen in unserer Gesellschaft.

Interessierte Journalistinnen und Journalisten können sich diesbezüglich an folgende Kontaktadresse wenden: «Nager Promotion», Irène Nager: irene.nager@nager-promo.ch; Tel: 078 607 33 35

Für Mitglieder von JardinSuisse stehen nachfolgende Pressetexte für ihre Medienarbeit zur Verfügung. Die Texte dürfen abgeändert, ergänzt und personalisiert werden. Die Fotos dürfen nur in Zusammenhang mit diesen Texten verwendet werden. Der Bildnachweis für die Fotos ist anzugeben!

Bitte verwenden Sie ihren JardinSuisse Mitglieder-Login.

Medienmitteilungen 2022

Wenn sich der Herbst mit seinen leuchtenden Farben ankündigt, ist die Zeit reif fürs Umdekorieren von Balkonen, Terrassen und Hauseingängen. An die Stelle des verblassenden Sommerflors tritt eine breite Palette herbstlicher Pflanzenschönheiten. Sie zu kombinieren macht Spass – und Lust auf mehr. 

Prächtige, lange Blütenstände, aromatische Düfte und exquisite Aromen – all das und noch einiges mehr hat die Salbei-Familie zu bieten. Gehen Sie auf Salbei-Entdeckungsreise in Ihre Gärtnerei oder ins Fach-Gartencenter.

Mehrere Meter wächst sie pro Jahr und verwandelt Gärten wie Balkone bis tief in den Herbst in ein schillerndes Farbenmeer. Über 500 Arten von Passionsblumen sind bekannt. Der Fachhandel bietet jetzt eine robuste Art, die mehr kann als nur schön blühen: Sie produziert allerfeinste und gesunde Früchte.

Rascher und hoher Ertrag auf wenig Fläche, kein Bücken, kaum Schädlinge und Krankheiten: Die Vorteile des Hochbeets überzeugen. Spätestens im Frühling werden die fruchtbaren Kisten wieder flott gemacht. Damit es üppig spriesst, sollten ein paar Punkte in die Pflanzplanung miteinbezogen werden.

Ein stimmig bepflanztes Gefäss verschönert jeden Hauseingang. Die besten Resultate erzielt, wer auf harmonische Proportionen achtet und verschiedene Blütenfarben und Blattstrukturen kombiniert. Im Gartenfachhandel gibt’s Inspiration und Beratung.

Medienmitteilungen 2021

Die Gartensaison ist vorbei, draussen ist es kühl und grau und jetzt konzentrieren sich alles auf die Zimmerpflanzen. Was sind die kommenden Stars in der Zimmerpflanzenwelt, und wie pflege man sie am besten? Denn eines ist absehbar: Die Begeisterung fürs Gärtnern mit Zimmerpflanzen hält ungebrochen an.

Sie ist die Farbe des wolkenlosen Sommerhimmels und der Ozeane: Wer sich ein wenig Ferienflair in den Garten holen möchte, ist mit Blau gut bedient. Dank pflegeleichten Halbsträuchern wie der Bartblume können auch ungeübte Pflanzenfans blühende Erfolgserlebnisse verbuchen.

Die Pflanze des Jahres 2021 ist das Basilikum. Alle kennen den grossblättrigen Basilikum "Genoveser". Leider haben ganz viele Leute Probleme mit ihm. Dies muss nicht sein! Hier die wichtigsten Pflegetipps und Alternativen, welche auch bei der Robustheit punkten.

Die Sonnenblumen sind die Stars des Sommers. Neue, besonders blühfreudige Sorten versprechen monatelangen Augenschmaus, ohne viel Arbeit zu bereiten.

Gemüse und Früchte gehören zur gesundheitsbewussten Ernährung.  Frisch geerntet, schmecken sie nicht nur am besten, sondern enthalten besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe, die unsere Abwehrkräfte stärken.

Schwalbenschwanz sind die prächtigsten, aber auch Motten und Fliegen gehören zur grossen Welt der Insekten. Jeder kann etwas unternehmen, damit sie sich im heimischen Grün wohlfühlen.

Medienmitteilungen 2020

Pflanzen zu pflegen baut Stress ab und erinnert daran, dass der Mensch auch in einer immer virtuelleren Welt Teil der Natur ist. Welches Zimmergrün ist aber in diesem Winter besonders angesagt?

Mischpflanzungen aus mehrjährigen Blütenstauden und Gräsern bringen Abwechslung. Der Blütenmix ist attraktiv, pflegeleicht und zieht Vögel, Wildbienen und Schmetterlinge magisch an.

2020 kürte JardinSuisse erstmals eine «Pflanze des Jahres». Mit Sedum fiel die Wahl gleich auf eine ganze Gattung klimafester, insektenfreundlicher Pflanzen.

Da, wo es blüht und grünt, fühlen sich auch Wildbienen, Raupen, Schmetterlinge und Käfer zu Hause. Wer den Garten oder Balkon in ein Insektenparadies verwandeln will, setzt auf eine breite Pflanzenvielfalt.

Grillen ist beliebt, Gemüsegrillen noch beliebter. Umso besser, dass es in den Gärtnereien und Fachgartencentern eine grosse Auswahl an Gemüse-Jungpflanzen aus Schweizer Produktion gibt.

Pflanzen schätzt man vor allem wegen ihren Blüten. Anders bei den Blattschmuckstauden: Hier sind es die Blätter, die den Reiz der Pflanzen ausmachen. Das beste Beispiel sind die Buntnesseln.

Wer die Tricks der Farbgestaltung kennt, kann mit Emotionen spielen. Das gelingt im Herbst durch Pflanzen im Aussenraum insbesondere dann, wenn die Farben der Stauden oder Gräser aufeinander abgestimmt sind.

Bestimmte Inhalte und Dokumente sind ausschliesslich für Mitglieder von JardinSuisse zugänglich.