Agenda

Angebot und Anbieter Module

Die berufsbegleitende höhere Berufsbildung ist heute in sämtlichen Branchen modular aufgebaut. Das bedeutet, dass es den Weiterbildungsinteressierten möglich ist, einzelne Module zu besuchen und abzuschliessen. Die Qualitätssicherungskommission (QSK) von JardinSuisse entscheidet über die Anerkennung der Modulabschlüsse und über die Zulassung zur Berufs- und höheren Fachprüfung (BP und HFP). In der Prüfungsordnung (PO) und in der Wegleitung (WL) ist definiert, welche Modulabschlüsse vorliegen müssen, um zur Berufs- oder zur höheren Fachprüfung zugelassen zu werden. 

Anbieter BP

Weitere Informationen zum Angebot der höheren Berufsbildung beziehen Sie direkt bei den jeweiligen Anbieter.

In der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau finden in der Deutschschweiz und Romandie jährlich Vorbereitungskurse statt.

 Die Angebote der Pflichtmodule in der Fachrichtung Produktion sind in Abhängigkeit der Teilnehmerzahlen (mind. 8 - 10 Personen) folgendermassen vorgesehen.

Deutschschweiz:
Gartenbauschule Oeschberg (Start immer in den ungeraden Jahren geplant.)

Romandie: 
Centre de formation des métiers de la terre et de la nature, Grangeneuve 
(Start im 3 - 4 Jahresrhythmus geplant.)

Anbieter HFP

Weitere Informationen zum Angebot der höheren Berufsbildung beziehen Sie direkt bei den jeweiligen Anbieter.

Modulbeschriebe

Die Modulbeschriebe definieren je Modul die Lerninhalte. Sie orientieren darüber, was für die Kompetenznachweise der Modulabschlüsse erforderlich ist und welche Inhalte an der BP und der HFP geprüft werden.

Die Modulbeschriebe, welche bis zur BP 2018 gültig sind, finden Sie hier.

Die Modulbeschriebe, welche nach neuem System und für die BP 2019 gültig sind, finden Sie hier. 

Bestimmte Inhalte und Dokumente sind ausschliesslich für Mitglieder von JardinSuisse zugänglich.